Lorystrasse 97

Im 11. Wiener Gemeindebezirk, in einer sehr ruhigen und attraktiven Wohngegend befindet sich die Liegenschaft Lorystrasse 97.
Im eigenen Namen errichten wir insgesamt ca. 87 geförderte Mietwohnungen (Superförderung). Die Wohnungsgrößen liegen zwischen ca. 32m² – 112m², jede Wohnung verfügt über einen Freibereich in Form eines Gartens, einer Terrasse oder eines Balkons/Loggia.

In fußläufiger Distanz befinden sich 3 Kindergärten, die Volksschule Wilhelm Kreß Platz und das Simmeringer Bad. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Liegenschaft über die U3 Station Simmering, die Straßenbahnlinien 6 und 71 in der Simmeringer Hauptstraße sowie die Buslinien 69a und 72a erschlossen. Geschäfte zur Nahversorgung und Apotheken sind in der Lorystraße und in der Simmeringer Hauptsstraße zu Fuß erreichbar.

Wohnungsvergabeprozess:

Es konnten zwischenzeitig für fast alle Wohnungen Mietverträge abgeschlossen werden, einige wenige Wohnungen sind noch verfügbar und finden Sie diese, sowie insgesamt 3 extra anmietbare Lagerräume im Untergeschoß unter unserem Immobilienangebot.

Es ist zu beachten, dass bei den Wohnungen die Konditionen inkl. Rückzahlung des Superförderungsdarlehens in aktuell maximaler Höhe von € 0,70/Nutzwert/Monat angegeben sind. Sollten mieterseitig die diesbezüglich relevanten Einkommensgrenzen unterschritten werden, so reduziert sich die monatliche Rückzahlung auf € 0,35 oder € 0,00 je Nutzwert (siehe diesbezüglich folgenden Link – relevant sind die beiden Stufen 12,5% und 7,5%).
Unter „Infos zum Objekt (PDF)“ können bei jeder einzelnen Wohnung die unterschiedliche Kostenzusammensetzung je Monat in Abhängigkeit von der Höhe der Rückzahlung der Superförderung betrachtet werden. Ebenso ist hier der detaillierte Wohnungsplan zu finden.

Vergabevoraussetzungen Wohnbauförderung:
Nachdem für die Errichtung des Projektes Lorystrasse 97 Wohnbauförderungsmittel nach dem WWFSG (Wiener Wohnbauförderungs- und Sanierungsgesetz) in Anspruch genommen werden, sind wir bei der Vergabe der Wohnungen an die Vergabevoraussetzungen des WWFSG gebunden. Diese betreffen im Wesentlichen die Einhaltung der Höchsteinkommensgrenzen sowie das Bestehen eines dringenden Wohnbedarfs. Details hierzu können dem folgenden Link entnommen werden.
Das Bestehen eines Hauptwohnsitzes für einen bestimmten Zeitraum in Wien vor Bezug einer Wohnung bei dem gegenständlichen Projekt ist für die bauträgerseitige Vergabe der Wohnung kein Kriterium. Wesentlich ist, dass nach dem Bezug von allen beziehenden Personen in der geförderten Wohnung der Hauptwohnsitz begründet wird.

Zeitplan:
Nachdem die Bauführung der Fa. SWIETELSKY am 23.10.2017 beginnen konnte, wird die Wohnhausanlage knapp vor Weihnachten im Dezember 2018 fertiggestellt.

Ausstattung:
Gemäß Bau- und Ausstattungsbeschreibung. Änderungen vorbehalten!

Projektbeteiligte:
Architekt: Praschl-Goodarzi Architekten ZT-GmbH www.pgood.at
Statik/Prüfingenieur: Buschina & Partner Ziviltechniker GmbH www.buschina.at
Generalunternehmer: SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H. ZNL Hochbau Ost www.swietelsky.com